Letztes Feedback

Meta





 

Parkett auf Fussbodenheizung

Wenn Sie sich langsam an Ihrem eintönigen Laminat- oder Teppichboden satt gesehen haben, so lohnt es sich durchaus einmal in die Richtung von Holzfußboden zu gehen, der Aufgrund seiner Beschaffenheit und Dauerhaftigkeit viel mehr Charme und Behaglichkeit versprüht, als irgendein anderer Bodenbelag. Selbst dem Verlegen von Parkett auf Fußbodenheizung steht nichts entgegen, sofern Sie schon vor dem Kauf auf ganz bestimmte Kriterien achten, auf welche es zu guter letzt ankommt.

Worauf ist zu achten?

Da Holzfußboden zu 100 Prozent aus Holz gemacht ist, müssen Sie sich grundlegend darüber im Klaren sein, dass sich dieser bei jeder Änderung von Luftfeuchte und Wärmegrad verändern kann. Eine Fugenbildung kann anschließend die Folge sein, welche sich aber durch die Auswahl der Holzart beeinflussen lässt. Entscheidend bei Parkett auf Fußbodenheizung ist vor allem die Dicke der jeweiligen Dielen, durch die die Leitfähigkeit der Wärme beeinflusst wird. Damit Sie optisch keinen Fehler machen, sollten Sie sich zuerst am besten beim Fachhändler beraten lassen und sich Parkettboden auf Fußbodenheizung großflächig anschauen. Denn an einzelnen Dielen kann sich die Gesamtwirkung auf einen Raum nur schwer erkennen, so dass Sie sehr wohl schnell zu einem Fehlkauf neigen können.

Parkettarten, die sich eignen

Bei Parkett auf Fußbodenheizung eignet sich insbesondere das Massivparkett, das eine Materialstärke von 8mm haben sollte. Auf diese Weise ist die Grundlage für eine perfekte Wärmeleitfähigkeit gegeben und mittels Mosaikmuster kann diese auch schnellstmöglich an den Raum wieder übertragen werden. In Frage kommen hier geölte und nicht versiegelte Holzsorten wie Nussbaum, Eiche oder tropische Hölzer, da deren Schwind- und Quellverhalten äußerst gering ist, und sich damit in der Winterperiode kaum Fugen ausbilden können. Andernfalls können Sie sich logischerweise auch für ein Mehrschicht Parkett auf Fußbodenheizung entscheiden, dessen Muster aber auch kleinmaschig und kurz sein muss.

Wichtige Tipps zum anbringen

Bei der Verlegung von Parkett auf Fußbodenheizung müssen sie unbedingt darauf achten, dass der Untergrund geputzt und gleichzeitig mit einer Dampfsperre ausgestattet ist. Auf diese Weise verhindern sie, dass Nässe aus dem Boden aufsteigen und Ihren Holzboden aufquellen kann. Zur besseren Wärmeleitfähigkeit sollten Sie Parkettboden auf Fußbodenheizung auch vollflächig verklebt anbringen, damit sich die Wärme nicht in Hohlräumen ansammeln kann.

11.9.13 10:14

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen